PrepaidCard Generation2Go

 

Prepaid? Was heißt das?

 - Das heißt so viel wie "im Voraus bezahlt". D.h. Du kannst die Prepaid-Karte vorher aufladen mit einem Guthaben deiner Wahl.

 Warum Kreditkarte?

 - Ganz einfach, die Prepaid-Karte beinhaltet alle Zahlungsfunktionen wie eine richtige Kreditkarte. Sie hat lediglich keinen "Kreditrahmen", da Jugendliche diesen ja bekanntlich nicht haben dürfen. Um alle Funktionen nutzen zu können, lädst Du die Karte vorher auf.

Warum nicht einfach die EC-Karte nehmen?

 - Weil es weltweit für Visa- und Mastercards viel mehr Akzeptanzstellen gibt, als für die normale EC-Karte. Das kann Dir sehr viel Aufwand ersparen, zB. beim Schüleraustausch oder im Urlaub. Außerdem kannst Du die Karte problemlos in Online-Shops hinterlegen. Manche verlangen ja eine Kreditkarte!

Weitere Vorteile
  • Umsätze  per Internet, Kontoauszug und Telefon im Blick.
  • Du oder Deine Eltern laden die Prepaid-Kreditkarte bequem per Überweisung, Dauerauftrag oder Bareinzahlung auf.
  • Du kannst nur das zuvor eingezahlte Guthaben ausgeben. (In seltenen Ausnahmefällen ist es möglich, dass eine höhere Belastung erfolgt, zum Beispiel durch Gebühren).
  • Du oder Deine Eltern können für die  Prepaid-Kreditkarte vorab ein Budget festlegen – in der Regel bis zu 2.000 Euro.

 

Sicherheit

  • Moderne Sicherheits-Technologie durch Kartenchip, für zusätzlichen Schutz vor Fälschung und Missbrauch 
  • Sicherheit durch Online-Autorisierung bei fast jedem Bezahlvorgang 
  • Das eingezahlte Guthaben auf Deiner Prepaid-Kreditkarte ist sicherer als Bargeld. Denn Du haftest nicht bei Diebstahl, Verlust oder Missbrauch der Kreditkarte, sofern Du Deiner Sorgfaltspflicht nachgekommen bist. 

Sie haben Fragen?