Corona-Soforthilfe

Finanzielle Engpässe überbrücken

Wir sind wir für Sie da – auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Die aktuelle Situation bringt besondere Belastungen für Unternehmer und Gewerbetreibende mit sich. Diesen Herausforderungen müssen Sie sich jedoch nicht alleine stellen. Die Raiffeisenbank Westeifel eG möchte Sie dabei bestmöglich unterstützen. Gemeinsam finden wir Lösungen, um finanzielle Engpässe zu überbrücken und die aktuelle Krise zu meistern.

Wir empfehlen dringend die frühzeitige Erstellung einer Liquiditätsplanung und bei entsprechendem Bedarf eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit Ihrem Kundenberater vor Ort.

Übersicht Ansprechpartner >

Wir untertsützen Sie gerne bei der persönlichen Bedarfermittlung und Beantragung der öffentlichen Mittel.

"Was einer alleine nicht schafft, dass schaffen viele."
 

Kreditprogramme

Folgende Förderprogramme von Bund und Ländern stehen Ihnen zur Verfügung:

Bundesweite Maßnahmen der KfW

Die staatliche KfW-Bankengruppe stellt ein Sonderprogramm bereit, um die Versorgung von Unternehmen, Selbstständigen und Freiberuflern mit Liquidität zu erleichtern.

Maßnahmen der Landesförderinstitute

Zusätzlich zum Sonderprogramm der KfW-Bankengruppe gibt es regionale Fördermaßnahmen. Die Landesförderinstitute erweitern aktuell ihre Programme.

Maßnahmen der Bürgschaftsbanken

Kredite zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen können durch Ausfallbürgschaften besichert werden. Die Bürgschaftsbanken erhöhen die Bürgschaftsquoten und -obergrenzen.

Weitere Informationen

Eine aktuelle Übersicht aller Fördermaßnahmen von Bund und Ländern finden Sie im Portal FörderWelt unseres Partners DZ BANK. Über eine integrierte Ansprechpartnersuche können Sie über das Portal direkt Kontakt zu uns aufnehmen. Alternativ sind unsere Firmenkundenberater wie gewohnt persönlich über alle digitalen und telefonischen Kontaktwege erreichbar und besprechen mit Ihnen gerne alle weiteren Schritte.

Zudem können Sie über den FördermittelFinder in der FörderWelt herausfinden, welches Programm sich für Sie am besten eignet. Sie haben dann die Möglichkeit, Ihren Kreditantrag vorzubereiten und erste Angaben zu Ihrem Finanzierungsbedarf zu machen. Anschließend erhalten Sie eine Zusammenfassung an Ihre E-Mail-Adresse, die Sie als Grundlage für das Gespräch mit unseren Firmenkundenberatern nutzen können.

So können Sie die Förderung beantragen

Anträge können ab sofort gestellt werden

Die Anträge für die Sonderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und die Fördermaßnahmen der Landesförderinstitute können ab sofort bei Ihrer Raiffeisenbank Westeifel eG gestellt werden. Voraussetzung ist, dass Ihr Unternehmen bis zum 31. Dezember 2019 nicht in Schwierigkeiten war. Informationen zum Antrag bei den Bürgschaftsbanken erhalten Sie ebenfalls von Ihrer Raiffeisenbank Westeifel eG.

Diese Unterlagen benötigen Sie

Bitte nehmen Sie folgende Unterlagen mit ins Gespräch:

  • eine Kurzbeschreibung der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Ihr Unternehmen,
  • die letzten beiden vorliegenden Jahresabschlüsse (2017 und 2018 oder 2018 und 2019),
  • eine Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) inklusive Summen- und Saldenliste von Dezember 2019 oder aktueller,
  • einen Verbindlichkeitenspiegel (Darlehensstand, Zinssatz, Rückzahlungsmodalitäten),
  • eine Liquiditätsplanung für die kommenden 12 bis 18 Monate.


Gegebenenfalls werden weitere Informationen für die Kreditentscheidung benötigt.

22.04.20 Soforthilfe im Verbund - Wir sind für Sie da!
18.04.20 Soforthilfe vor Ort - Wir sind für Sie da!

KfW-Schnellkredit 2020 - verbesserte Kreditbedingungen

Das heißt, ab sofort genügt es, wenn ein Gewinn im Jahr 2019 vorlag.

15.04.20 Soforthilfe vor Ort - Wir sind für Sie da!

Schnellkredit – ab sofort kann er beantragt werden!

07.04.20 Soforthilfe vor Ort - Wir sind für Sie da!

KfW-Schnellkredit für mittelständische Unternehmen-100% Absicherung durch Garantie des Bundes

01.04.20 Soforthilfe vor Ort - Wir sind für Sie da!

Sozialversicherungsbeiträge stunden

So erhalten Sie weitere Unterstützung für Ihr Unternehmen

Aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise sind Unternehmen zunehmend auf Hilfe angewiesen. Neben den Rettungsmaßnahmen des Bundes und der Länder, gibt es für Betroffene nun auch Unterstützung durch die gesetzlichen Krankenkassen. So können Firmen, die durch die Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, nun ihre Sozialversicherungsbeiträge vorübergehend stunden lassen. Wie Sie die Hilfe beantragen können, erfahren Sie hier.

 

Beachten Sie die Fristen für Ihre Beitragsstundung

In seinem Rundschreiben vom 24. März 2020 verkündete der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen, dass von der Corona-Pandemie betroffene Unternehmen ihre Sozialversicherungsbeiträge für die Monate März und April stunden können. Ein Stundungsantrag für die Beiträge des Monats März war bis zum 26. März möglich. Da die Sozialversicherungsbeiträge stets am drittletzten Bankarbeitstag des laufenden Monats fällig sind, ist der Antrag auf Beitragsstundung für den Monat April grundsätzlich bis zum 27. April zu stellen.

 

Stundung bereits gezahlter Beiträge: geht das?

Ist ein Widerruf des Lastschriftverfahrens zu diesem Fälligkeitstermin nicht möglich, kann der Sozialversicherungsbeitrag für den Monat unter Umständen dennoch gestundet werden. Wie bereits bezahlte Beiträge zurückerstattet werden können, ist bei der jeweils zuständigen Krankenkasse zu erfragen.

 

Diese Voraussetzungen müssen Sie erfüllen

Die Möglichkeit zur Stundung von Sozialversicherungsversicherungsbeiträgen ist in § 76 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 SGB IV geregelt. Demnach kann ein Unternehmen seine Beiträge nur dann aufschieben, wenn es in Folge der Corona-Pandemie in finanzielle Engpässe geraten ist und die sofortige Einziehung der Beiträge für die Firma mit besonderer Härte verbunden wäre. Die Bundesregierung schreibt zudem vor, dass vor Inanspruchnahme der Stundung grundsätzlich alle Hilfsmaßnahmen und -vorkehrungen ausgeschöpft sein müssen.

Wichtig: Ob Ihnen eine Beitragsstundung zusteht, entscheidet die zuständige Krankenkasse nach pflichtgemäßem Ermessen.

Jetzt vereinfachtes Antragsverfahren zur schnellen Unterstützung nutzen

Da die betroffenen Unternehmen schnellstmöglich Hilfe benötigen, kann der Antrag formlos gestellt werden. Das Beilegen von Nachweisen zu bereits erhaltenen Hilfsmaßnahmen ist bei der Antragstellung somit nicht erforderlich. Es reicht aus, wenn Sie Ihrer Krankenkasse unter Bezugnahme auf § 76 SGB IV glaubhaft erklären können, dass sich Ihr Unternehmen trotz Inanspruchnahme der Unterstützungsmaßnahmen des Bundes und der Länder durch die Pandemie in einem ernsthaften Liquiditätsengpass befindet. Steht die Bewilligung einiger Hilfsmaßnahmen noch aus, ist zusätzlich zu erklären, dass entsprechende Maßnahmen beantragt wurden.

Mustervorlagen für Ihren Antrag erhalten Sie unter anderem bei Ihrer IHK vor Ort. 

30.03.20 Soforthilfe vor Ort - Wir sind für Sie da!

ISB Antragsformular zum Download

28.03.20 Vorab-Infos zum ISB Antragsverfahren ab 30.03.20

Vorab-Informationen zum Antragsverfahren ab Monatg 30. März 2020

27.03.20 Soforthilfe vor Ort - Wir sind für Sie da!

Notfall-und Zukunftsfonds des Bundes und des Landes Reinland-Pfalz sind verabschiedet

27.03.20 folgende Soforthilfemaßnahmen sind von den Gremien der Bundes -und Landerregierung Rheinland-Pfalz beschlossen worden

Zukunftsfonds „Starke Wirtschaft Rheinland-Pfalz“:

Für nachfolgende Unternehmen können Darlehen bereitgestellt werden.

  • Unternehmen bis zu 5 Mitarbeiter können bis zu 10.000,00 Euro vom Land als Darlehen beantragen.
  • Unternehmen mit 6 bis 10 Mitarbeiter können bis zu 15.000,00 Euro vom Land als Darlehen beantragen.
  • Unternehmen mit 11 bis 30 Mitarbeiter können bis zu 30.000,00 Euro vom Land als Darlehen beantragen.

Die Beantragung soll über die Hausbank erfolgen.

Der Landtag beschloss am Freitag, 27.03.20 über dieses Maßnahmenpaket.

 

Notfallfonds für Kleinunternehmen aus Bundesmitteln:

  • Finanzielle Soforthilfe, die nicht zurückgezahlt werden muss
  • Bis zu 5 Mitarbeiter erhalten Soforthilfe bis 9.000,00 Euro
  • Bis zu 10 Mitarbeiter erhalten Soforthilfe bis 15.000,00 Euro
  • Von 11 bis 30 Mitarbeitern erhalten Soforthilfe von 30% der o.g. Darlehenssumme der Landesmittel (=>9.000.-€ insgesamt =39.000,-€)
  • Voraussetzung: Kunde darf vor dem 11.03.2020 nicht ich wirtschaftlichen Schwierigkeiten gewesen sein.

Die Genehmigung dieses Vorgehens erfolgte am Freitag, 27.03.2020 ebenfalls durch den Gesetzgeber.

Die Beantragung erfolgt über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), Holzhofstraße 4, 55116 Mainz, wobei wir Sie jederzeit gerne unterstützen.

Sprechen Sie uns an!

Sie sind nicht alleine! Wir sind für Sie da!

 

26.03.20 Wichter Hinweis-Fristablauf heute

Frist für die Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen für März läuft heute ab

Muster Stundungsantrag

per Fax:

 

Ort, den 24. März 2020

 

 

 

 

 

Stundung von Sozialabgaben

Mitteilung des GKV vom 24.03.2020

Arbeitgeber-Nr. _______________

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

unser Betrieb ist bei Ihrer Krankenkasse unter der Betriebsnummer ____________ erfasst.

 

Aufgrund der durch die Corona – Krise verursachten wirtschaftlichen Verwerfungen leiden wir unter erheblichen Einnahmeausfällen und sind leider nicht in der Lage, die Sozialversicherungsbeiträge fristgerecht zu begleichen.

 

Wir beantragen daher die Stundung und Aussetzung der Vollziehung der Beiträge gemäß § 76 SGB IV für März und April 2020 bis auf Weiteres. Bitte nehmen Sie keine fälligen Lastschriften vor (Beendigung des SEPA-Mandats). Zudem ersuche ich Sie, wie von der Bundesregierung vorgesehen, von der Erhebung von Zinsen und Säumniszuschlägen abzusehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Den Antrag als PDF zum Download finden sie ganz unter rechts unter den Kontakten auf dieser Seite.

26.03.20 Soforthile vor Ort - Wir sind für Sie da!

Die Raiffeisenbank Westeifel eG unterstützt alle Kunden, sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich

Die dynamische Ausbreitung des Coronavirus bremst die regionale Wirtschaft und verursacht bei vielen Unternehmen und auch Privatleuten Liquiditätsengpässe.

Die Bundeskanzlerin, Frau Angela Merkel hat am Mittwoch Abend, 18.03.2020 in einer Fernsehansprache erklärt, dass die Coronakrise die größte Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg sei.

Das öffentliche Leben ist in vielen Ländern und so auch bei uns in der Region deutlich eingeschränkt. Schon jetzt leidet darunter die gesamte Wirtschaft. Egal welche Branche, alle sind davon betroffen und stehen vor einer großen Herausforderung.

Gemeinsam möchten wir mit Ihnen, als Ihr starker Finanzpartner für die Menschen in unserer Region, für alle mittelständischen und landwirtschaftlichen Unternehmen diese Herausforderung annehmen.

Wir sind uns unserer Verantwortung in der Region und die heimische Wirtschaft bewusst und haben ein Maßnahmenpaket geschnürt, womit wir kompetent, unbürokratisch und schnell Hilfe leisten können, wo es dringend erforderlich ist. Für unsere Kunden stellen wir unter anderem folgende Maßnahmen bereit:

 

  • Tilgungsaussetzung für Ihre Darlehen bis 6 Monate
  • Vorfinanzierung des Kurzarbeitsgeldes
  • Liquiditätshilfedarlehen über die KfW inkl. 90 %iger Haftungsfreistellung
  • Erweiterung der KK-Linien
  • Absicherung über die Bürgschaftsbank
  • Kostenlose Bargeldversorgung
  • Information über Steuerstundungen
  • Information über Beantragung Soforthilfe des Bund und Land

 

Die Bund -und Landesregierung haben angekündigt, dass sie weitere Unterstützung in Form von zinsgünstigen Darlehen und reinen Zuschüssen zur Verfügung stellen möchten. Am Freitag, 27.03.20, wird in den einzelnen Gremien darüner entschieden. Sobald diese genehmigt sind, veröffentlichen wir die Ergebnisse auf unserer Homepage auf den Coronainfoseiten für Privat- und Firmenkunden. Wir unterstützen Sie selbstverständlich bei der Beantragung und beantworten Fragenzu den einzelnen Hilfsmaßnahmen.

Unser Ziel ist es, allen Privat- und Firmenkunden, gerade in dieser herausfordenden Zeit schnell und unbürokratisch, mit Beratungen und verbindlichen Entscheidungen zur Seite zu stehen. Ganz nach dem Motto unseres Unternehmensgründer Friedrich Wilhelm Raiffeisen: „Was einer nicht schafft, schaffen viele gemeinsam“.

Fordern Sie uns und kontaktieren unsere Privat- und Firmenkundenberater. Wir sind für Sie erreichbar über das Telefon Ihres/er persönlichen Beraters/in, das KSC Tel. 06556-920-20, WhatsApp und E-Mail des jeweiligen Kundenberaters/in oder über info@rb-westeifel.de.

Bleiben Sie gesund – Wir sind für Sie da.

25.03.20 Soforthilfe vor Ort - Wir sind für Sie da!

Wir informieren Sie zeitnah über die geplanten Notfall-und Zukunftsfonds des Bundes und des Landes Reinland-Pfalz

Vorbehaltlich der Genehmigung durch den Gesetzgeber sind frühestens am Freitag, 27.03.20 folgende Soforthilfemaßnahmen zu erwarten

Zukunftsfonds „Starke Wirtschaft Rheinland-Pfalz“:

Für nachfolgende Unternehmen können Darlehen bereitgestellt werden.

  • Unternehmen bis zu 5 Mitarbeiter können bis zu 10.000,00 Euro vom Land als Darlehen beantragen.
  • Unternehmen mit 6 bis 10 Mitarbeiter können bis zu 15.000,00 Euro vom Land als Darlehen beantragen.
  • Unternehmen mit 11 bis 30 Mitarbeiter können bis zu 30.000,00 Euro vom Land als Darlehen beantragen.

Die Beantragung soll über die Hausbank erfolgen.

Der Landtag beschließt am Freitag, 27.03.20 über dieses Maßnahmenpaket.

 

Notfallfonds für Kleinunternehmen aus Bundesmitteln:

  • Finanzielle Soforthilfe, die nicht zurückgezahlt werden muss
  • Bis zu 5 Mitarbeiter erhalten Soforthilfe bis 9.000,00 Euro
  • Bis zu 10 Mitarbeiter erhalten Soforthilfe bis 15.000,00 Euro
  • Von 11 bis 30 Mitarbeitern erhalten Soforthilfe von 30% der o.g. Darlehenssumme der Landesmittel (=>9.000.-€ insgesamt =39.000,-€)
  • Voraussetzung: Kunde darf vor dem 11.03.2020 nicht ich wirtschaftlichen Schwierigkeiten gewesen sein.

Die Genehmigung dieses Vorgehens erfolgt am Freitag, 27.03.2020 ebensfalls durch den Gesetzgeber.

Über wen die Beantragung läuft, steht noch aus. Aller Voraussicht nach über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), Holzhofstraße 4, 55116 Mainz, wobei wir Sie bei der Beantragung gerne unterstützen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden und veröffentlichen unverzüglich neue Informationen zu den geplanten Hilfspaketen.

Sie sind nicht alleine! Wir sind für Sie da!

 

Weitere Maßnahmen des Bundes

Folgende Maßnahmen hat die Bundesregierung zusätzlich getroffen.

Soforthilfe für Kleinstunternehmen

Bund und Länder haben kleinen Unternehmen, Selbstständigen und Freiberuflern Unterstützungsleistungen in Form von Soforthilfen bereitgestellt. Die Soforthilfe des Bundes konnte bis zum 31. Mai 2020 beantragt werden. Für Landesprogramme gelten ggf. abweichende Fristen. Die Bundesregierung berät derzeit über Anschlussregelungen.

Steuerstundung

Sprechen Sie mit Ihrem Finanzamt oder Steuerberater, um sich über die Möglichkeiten einer Steuerstundung zu informieren.

Kurzarbeitergeld

Wenn Ihr Unternehmen aufgrund von Krankheitsfällen durch das Coronavirus Kurzarbeit anordnet, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit.

Häufige Fragen

Wer kann Hilfe beantragen?

Unternehmen, Konzerne, Selbstständige und Freiberufler können die Unterstützungsleistungen und Förderprogramme in Anspruch nehmen. Dabei unterscheiden sich die Programme jeweils für junge und etablierte Unternehmen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um Hilfe zu erhalten?

Wichtig ist, dass Ihr Unternehmen vor dem 1. Januar 2020 keine Liquiditätsschwierigkeiten hatte und geordnete wirtschaftliche Verhältnisse aufwies. Wichtig ist auch Ihre Kapitaldienstfähigkeit. Das heißt: Sie müssen weiterhin in der Lage sein, Ihre Kredite zurückzuzahlen.

Wer kann mich zu den Fördermaßnahmen beraten?

Ihre persönlichen Firmenkundenberater sowie unsere Kollegen aus dem Kunden-Service-Center stehen Ihnen für alle Fragen zur Verfügung. Sie besprechen mit Ihnen die weitere Vorgehensweise bei Beantragung der Fördermaßnahmen.