Aktivitäten im Raiffeisenjahr 2018

Soeben haben wir einen tollen Artikel erhalten über unsere Aktivitäten im Raiffeisenjahr 2018. Die Raiffeisenbank Westeifel feiert das Raiffeisen-Jahr 2018 auf besondere Art und Weise. Als Genossenschaftsbank mit starkem Bezug zur ländlichen Region, der Landwirtschaft und dem heimischen Gewerbe hat sie eine Fülle von Veranstaltungen und Aktionen aufgelegt, von der einige hier vorgestellt werden. Damit verleiht die Raiffeisenbank Westeifel der Genossenschaftsidee noch mehr Bedeutung und verweist gleichzeitig mit Stolz auf ihre Wurzeln. Sie ist aus über 40 "Raiffeisenkassen" entstanden.

Den kompletten Artikel finden Sie hier:

https://raiffeisen2018.de/raiffeisen-jahr-20…/…/rb-westeifel

Raiffeisenausstellung eröffnet

08. Juli 2018.

Heute wird die Raiffeisenausstellung in der Geschäftsstelle in Arzfeld eröffnet. Wir freuen uns, dass so viele unserer Einladung gefolgt sind. Die Ausstellung ist noch bis zum 03. August während den Öffnungszeiten der Bank zu besichtigen.

Berufsbegleitendes Studium zum „Bankfachwirt BankColleg“ erfolgreich absolviert

Die Raiffeisenbank Westeifel eG ist stolz auf Miriam Bormes und Vanessa Arens

Rösrath-Forsbach/Bankort. 55 Präsenztage, rund 800 Unterrichtsstunden, unzählige Stunden für die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts sowie das Lernen für die Klausuren. Und das alles ver-teilt über zwei Jahre; während die Arbeitskollegen ihre Freizeit oder den Urlaub genießen – das ist für Miriam Bormes und Vanessa Arens, jetzt vorbei. Der Grund: Die jungen Genossenschaftsban-kerinnen haben ein berufsbegleitendes Studium zum „Bankfachwirt BankColleg“ an der „Geno-Akademie“ der Genossenschaftsbanken in Rösrath-Forsbach erfolgreich abgeschlossen. Gemein-sam mit rund 250 weiteren Absolventen aus ganz Nordrhein-Westfalen und dem nördlichen Rhein-land-Pfalz nahmen sie in diesen Tagen in Forsbach ihr Abschlusszeugnis entgegen. Erste Gratulan-ten waren Akademieleiter Udo Urner, Studienleiter Benedikt Roos, sowie Herbert Maus, Personal-leiter und Udo Jakobs, Bereichsleider Servicekunden der Raiffeisenbank Westeifel eG.

„Herzlichen Glückwunsch und Anerkennung zu Ihrer Leistung“, erklärte Akademieleiter Udo Urner in seiner Glückwunschadresse. „Jetzt kommt es für Sie darauf an, die PS auf die Straße zu brin-gen. Die Basis, die Sie dafür gelegt haben, ist exzellent“, und weiter: „Sie gehören jetzt zu der Per-sonengruppe, die das Bild unserer Genossenschaftsbanken prägen“, so Urner. „Sie haben gelernt zu lernen. Und das wird in Zukunft immer wichtiger werden“, ergänzte Abteilungsleiter Dr. Florian Nolte.

Auch Benedikt Roos zollte den Absolventen großen Respekt. „Sie haben alles richtig gemacht. Sie haben immer wieder Ihren inneren Schweinehund besiegt und das alles konsequent durchgezo-gen.“ Alle Teilnehmer der „Bestenehrung“ würden nun das richtige Fundament für die Anforderun-gen der Zukunft mitbringen. „Ihren großen Erfolg haben Sie sich mehr als verdient“, so Roos ab-schließend.

In den vier Semestern zum Bankfachwirt haben Miriam Bormes und Vanessa Arens Generalisten-wissen aus dem BWL-Grundstudium angereichert mit bankspezifischem Know-how erworben. Neben dem Präsenzunterricht standen dazu für die beiden und die Mitstudierenden auf einer virtu-ellen Lernplattform zahlreiche interaktive Online-Formate wie Lernvideos, Fallstudien, Webinare und Foren bereit.

Generalversammlung 2018

Friedrich Wilhelm Raiffeisen konnte sich im Jubiläumsjahr persönlich über ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 der Raiffeisenbank Westeifel eG freuen. Freude über die gute Entwicklung bei den ca. 250 Kunden und  Mitgliedern im Forum im Flecken in Schönecken


Schönecken. Friedrich-Wilhelm Raiffeisen konnte sich selbst ein Bild von seiner Raiffeisenbank Westeifel eG machen und sprach als Moderator zu Beginn der Veranstaltung über das, was er vor gut 150 Jahren ins Leben gerufen hat. Was ist von seiner Idee übrig geblieben? Wie lebt die Bank sein Motto „Was einer alleine nicht schafft, das Schaffen viele“. Ist die genossenschaftliche Idee in Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung noch zeitgemäß? All diese Fragen wurden während der Veranstaltung zu seiner vollsten Zufriedenheit beantwortet.
 „Fast 1,2 Millionen Euro Jahresüberschuss, davon fließt über ein Viertel direkt als 4,5-prozentige Dividende an unsere Mitglieder“ so Franz-Rudolf Hermes, Vorstandsmitglied der Bank. „Wir sind aufgrund unserer Geschäftspolitik und unserem weitsichtigen Handeln weiterhin starker Partner in allen Finanzangelegenheiten in unserer Region und haben unseren Kunden und Mitgliedern das entgegengebrachte Vertrauen bestätigt.“
Auch in 2017 glänzte die Genossenschaftsbank mit guten Zahlen Einem Kreditvolumen von 347 Millionen Euro stehen Kundeneinlagen von 432 Millionen Euro gegenüber. Beide Positionen sind gestiegen und beweisen das große Vertrauen der Kunden in ihre Raiffeisenbank.
Die Bilanzsumme stieg um 18,5 Mio. Euro auf nunmehr 431 Mio. Euro.
In den Gremien gab es Veränderungen. Die Herren Andreas Hermes, Thomas Meyer und Herbert Peiffers schieden satzungsgemäß aus dem Aufsichtsrat aus. Herr Hermes und Herr Meyer wurden von der Versammlung für eine weitere Periode wiedergewählt. Herr Peiffers konnte nach Erreichen der Altersgrenze nicht wiedergewählt werden.  Die Mitglieder wählten Herrn Uwe Hau aus Arzfeld als neues Mitglied in den Aufsichtsrat. Vorstand und Aufsichtsrat bedankten sich bei Herrn Peiffers für die jahrelange Mitwirkung im Gremium mit einem kleinen Präsent.
Das Warengeschäft des Tochterunternehmens Raiffeisen-Waren GmbH konnte das Jahr 2017 wieder sehr erfolgreich beenden, so Geschäftsführer Werner Aßmann. „Wir haben die Umsätze in den Bereichen Agrar, Baustoffe, Energie und Shop/Märkte wieder steigern können.“ so Aßmann. Nach dem Kauf der Total-Tankstelle in der Ritzstraße in Prüm sind hier Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen für das laufende Jahr geplant.
Am Ende der Veranstaltung ehrte der Vorstand und Friedrich-Wilhelm Raiffeisen langjährige Teilhaber der Bank für ihre 50-jährige Mitgliedschaft und überreichten den Freiwilligen Feuerwehren aus dem Geschäftsgebiet einen Scheck über insgesamt 15.000 Euro. „Sie löschen Brände, bergen Opfer und retten Leben, und sind wichtiger und integrativer Bestandteil des öffentlichen Lebens in unseren Ortsgemeinden. Nicht wegzudenken die Männer und Frauen, die die vielen Aufgaben, von der Verkehrsregelung, über die Prozessionsbegleitung, die Organisation der Sauberen Landschaft bis hin zur Unterstützung der Brauchtumspflege in den Dörfern, übernehmen.“, so Vorstand Klaus Peters bei der Scheckübergabe an die Vertreter der Feuerwehren.
Das Geburtstagskind Raiffeisen versicherte, auch bei der Ausstellungseröffnung am 8.7. 2018 in Arzfeld und beim Konzert „Raiffeisen meets Roxxbusters“ am 2.10.2018 im FiF in Schönecken wieder als Gast dabei zu sein.

Geschäftsbericht 2018

HIER geht's zum Geschäftsbericht 2018.

Mitarbeiter verabschiedet

Unsere langjährigen Mitarbeiter Josef Maus und Hermann-Josef Putzke sind nach langjährigen Wirken in unserer Raiffeisenfamilie bei einer kleinen Feierstunde im Landgasthof Haus Mannertal in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden. Wir wünschen ihnen Gesundheit und viel Freude im "Unruhestand".

Gesundheitstag in der Bank

14.04.2018. Heute ist Gesundheitstag für unsere Mitarbeiter. Bei den Gesundheitsexperten des Heilpraktikerzentrum Bleialf, der FitZone Fitness- und Gesundheitsstudio Niederprüm, dem Caritasverband Westeifel e.V. und der R+V BKK werden verschiedene Messungen durchgeführt und man kann sich über verschiedene Heil- und Entspannungstherapien informieren.

Es ist angerichtet

Friedrich-Wilhelm Raiffeisen persönlich hat die Geburtstagstorte in unserer Zweigstelle in Arzfeld angeschnitten. Heute wird der 200. Geburtstag nachgefeiert.

Herzlichen Glückwunsch Friedrich Wilhelm Raiffeisen zu deinem 200. Geburtstag!

Er sah die Armen auf dem Land, er gründete Darlehensvereine und überzeugte die Menschen sich selbst zu helfen. Heute sind 22 Mio. Deutsche Mitglied einer Genossenschaft.
WIR LADEN SIE HERZLICH EIN am Dienstag, 03.04.18, auf unseren Geschäftsstellen mit uns den 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen zu feiern. Kaffee und Kuchen steht für Sie bereit. Wir freuen uns auf Sie!

Besuch von Friedrich-Wilhelm Raiffeisen

4 Tage vor seinem 200. Geburtstag statten Friedrich Wilhelm Raiffeisen und sein Freund Herr Schulze-Delitzsch von Genossenschaften sind Regionalhelden uns einen Besuch ab und verteilen Ostereier an unsere Kunden. Wir freuen uns bald mit unseren Kunden auf unseren Geschäftsstellen zu feiern!

Jugendmalwettbewerb - Kreisjury

Jugend creativ - Deutschland Wettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken des Eifel- und Vulkaneifelkreises in Weißenseifen. Es wurden wieder über 2000 Bilder in den Schulen der Region gemalt und eingereicht. Die Sieger erhalten Geldpreise und nehmen beim Regionalentscheid teil. Und einige der Kunstwerke finden Sie dann im gemeinsamen Kalender 2019 der Genossenschaftsbanken und der Westeifel Werke.

PRIMAX Badespaß im AaquaNat'our

Wir haben ein neues Event für unsere jungen Kunden :) im Aquanat'our. Keine Anmeldung erforderlich!

Neuer Partner - Cascade Bitburg

Herzlich willkommen beim Mehrwertprogramm VR-BankCard Plus! Das Cascade Erlebnisbad Bitburg mit Saunawelt bietet VRBankCardPlus-Karteninhaber einen ganz besonderen Rabatt: Bei Vorlage der VRBankCardPlus erhält der Kunde 30% auf die Tageskarte Schwimmen und 10% auf die Tageskarte Sauna. Flossy erwartet Sie in Bitburg.

Tolle Spende an den Verein krebskranker Kinder Trier e.V.

Tolle Sache! Wir freuen uns, dass das Turnier auch mit unserer Unterstützung ein so großer Erfolg war und dem Verein krebskranker Kinder Trier e.V. eine solch stattliche Summe überreicht werden konnte. Wieder ein Beweis, dass die Aussage von Friedrich-Wilhelm Raiffeisen "Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele" auch in seinem Jubiläumsjahr noch stimmt. Vielen Dank an alle anderen Sponsoren, Darter, Besucher und ganz besonders an Fam. Fuxen. Wir sind auch nächstes Mal gerne wieder mit dabei!

Kundenberater gesucht!

Stand: 03/2018

Der neue Im Focus ist da!

Ausgabe Februar 2018

HIER gehts zur neuen Ausgabe und zu allen anderen Ausgaben der vergangenen Jahre. Informieren Sie sich über Ihre Raiffeisenbank Westeifel eG.

Neuer Partner - AQUA NAT'OUR

bei VR-Bankcard Plus

Bei unserem neuen Partner AQUA NAT'OUR erhalten Inhaber der VR-Bankcard Plus jetzt Rabatte auf den Eintritt. Sie zahlen für 4 Stunden Eintritt nur den Preis der 2-Stundenkarte.

Mehr Infos zu VR-Bankcard Plus erhalten Sie HIER.

Raiffeisenbank Westeifel startet zuversichtlich ins Raiffeisenjubiläumsjahr 2018

Gute Entwicklung schafft Voraussetzungen für erfolgreiche Zukunft

Nach wie vor erfreut sich der genossenschaftliche Fördergedanke bei Mitgliedern und Kunden der Genossenschaftsbank, größter Beliebtheit.

Die genossenschaftliche Organisation begeht im Jahr 2018 das 200-jährige Jubiläum ihres Gründervaters. Dies ist auch für die Raiffeisenbank Westeifel eG Ansporn und Motivation auf dieses besondere Ereignis hinzuweisen und die zum Weltkulturerbe erklärte genossen-schaftliche Idee, zum Leitmotiv für 2018 zu machen.

Gründervater und Reformator Friedrich Wilhelm Raiffeisen hätte seine Freude gehabt, bei den Zahlen, die der Vorstand der Raiffeisenbank Westeifel eG für das abgelaufene Jahr 2017 anlässlich der Pressekonferenz in der Bank in Arzfeld präsentierte.

Zufrieden zeigte sich der Vorstand bei der Präsentation der Zahlen für das Jahr 2017. Nahezu alle definierten Ziele und Erwartungen bei den Wachstums- und Ertragszahlen konnten erreicht werden. Die Bilanzsumme stieg um 4,36% auf 431 Mio €. Maßgeblich beeinflusst wurde diese Ausweitung auch durch das hohe Wachstum der uns von den Kunden anvertrauten Einlagen. Trotz Niedrigzinsphase und Nullverzinsung wuchsen die Einlagen der Kunden um 6,30% auf 305,1 Mio €. Diese erstaunliche Ausweitung führt der Vorstand auf das große Vertrauen der Kunden zu ihrer Raiffeisenbank Westeifel eG und auf die bestehenden Sicherungsmechanismen in der genossenschaftlichen Bankengruppe zurück. Positiv zu bewerten ist auch das Einlagenvolumen, welches an die Verbundpartner vermittelt werden konnte.

Nicht geplant ist bei der Raiffeisenbank Westeifel eG die Einführung von Negativzinsen und die Belastung der Kreditkunden mit Bereitstellungsprovisionen für nicht in Anspruch genommene Kreditlinien. Das uns anvertraute Guthaben konnte nur zu Teilen im Kredit-geschäft wieder herausgelegt werden. Die an die Kunden vergebenen Kredite stiegen um 2,70% und erreichten ein Gesamtvolumen von 269,8 Mio €.

Entspannt hatte sich die Situation in der Landwirtschaft auf Grund des wieder deutlich gestiegenen Milchpreises. Erste Eintrübungstendenzen sind aber wieder für 2018 zu erkennen, da der Milchpreis zum Jahresanfang 2018 schon einen Rückgang verkraften musste. Als wichtige Einzelbranche ist die Landwirtschaft auch weiterhin Motor und Wachstumstreiber für Investitions- und Betriebsmittelkredite bei unserer Bank.

Nach wie vor ungebremst ist auch die Nachfrage nach Kreditmitteln und Förderkrediten für den privaten Wohnhausbau.

 Nicht zufrieden ist der Vorstand mit der Flut der auch in 2017 verabschiedeten und für 2018 zu erwartenden regulatorischen Maßnahmen. Diese in Verbindung mit der weiterhin an-haltenden Niedrigzinsphase belasten die Ertragslage aller Banken, aber insbesondere die der kleinen Genossenschaftsbanken.


Eine große Herausforderung wird auch der Wechsel des EDV-Bankanwendungsverfahrens, bedingt durch die Fusion der beiden Rechenzentren, bei der Raiffeisenbank Westeifel eG darstellen. Eine erhebliche Belastung entsteht durch Umstellungsarbeiten und Schulungsmaß-nahmen für unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Trotzdem blickt man zuversichtlich nach vorne in das bereits laufende Geschäftsjahr 2018. Alle gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen können jetzt und in Zukunft erfüllt werden.

Die Vision "Selbständigkeit" unterstreicht die Bank auch mit der eingeleiteten Vorstands-nachfolgeregelung für den Ende 2019 ausscheidenden Vorstand Franz-Rudolf Hermes.

Die Hausaufgaben zum Thema "Geschäftsstellenschließung und Veränderung der Geldautomatenstruktur" wurden gemacht, so der Vorstand in seinen Ausführungen.
Nach wie vor sieht man sich weiterhin als Förderer von Vereinen, Kommunen sowie caritativen und sonstigen Einrichtungen in der Region, denen man im abgelaufenen Jahr wieder 78 T€ Fördermittel zu kommen ließ.

Der Vorstand unterstrich auch die nach wie vor sehr enge Verbindung zur Warentochter der Raiffeisen Waren GmbH, Westeifel. Auch mit deren Entwicklung ist man sehr zufrieden, wie der Geschäftsführer Werner Aßmann ausführte.

Selbstbewusst blickt man nach vorne und ist zuversichtlich weiterhin als eigenständiges Unternehmen in der Region verankert zu bleiben.

Hier geht es zum Pressebericht mit Kennzahlen.

Unsere Kunden haben 111.331,00 € gewonnen

Gewinnsparbilanz 2017

Einen guten Rutschein ins neue Jahr

2018